Mo, 12.5., 19: Widerstand von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern

06.05.2014 19:55

"Sklaven des 20. Jahrhunderts" - Tschechische Zwangsarbeiter in Berlin-Johannisthal (Foto: Slg. BGW)
"Sklaven des 20. Jahrhunderts" - Tschechische Zwangsarbeiter in Berlin-Johannisthal (Foto: Slg. BGW)

Die Berliner Geschichtswerkstatt lädt euch herzlich ein zu folgender Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Widerstand gegen den Nationalsozialismus“:

Montag, 12. Mai 2014 um 19 Uhr
im Laden der Berliner Geschichtswerkstatt,
Goltzstraße 49, 10781 Berlin-Schöneberg

Widerstand von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern

Zwischen 1939 und 1945 waren rund eine halbe Million ZwangsarbeiterInnen in Berlin eingesetzt. Deren widerständiges Verhalten reichte von organisierten Revolten über Sabotage und Bummelei bis hin zu verschiedenen Formen individueller Auflehnung. Obwohl der ausländische Widerstand das nationalsozialistische Regime zu keiner Zeit ernsthaft bedrohte, war er auf individueller Ebene von hoher Bedeutung.

Mit der Veranstaltung wollen wir den Mut der Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter würdigen.

Moderation: Dr. Elke Mocker

Gäste an diesem Abend: Thomas Irmer und Dr. Cord Pagenstecher

 

Links zum Thema

http://www.berliner-geschichtswerkstatt.de/zwangsarbeit.html

http://www.cord-pagenstecher.de/pagenstecher-2012a-auslaendischer-widerstand.htm

http://www.clio-online.de/forscherinnen=6365

Zurück