Home
Zwangsarbeit
Geschichte
Projektarbeit
Vergessenes Lager
Spezialarchiv
Literatur
Entschädigung
Firmen
Begegnung

Mailingliste [ns-zwangsarbeit]

Berliner Geschichtswerkstatt

Die von Dr. Bernhard Bremberger seit 2001 moderierte Mailingliste zur NS-Zwangsarbeit vernetzt inzwischen fast 350 Experten, Initiativen, Journalisten und Interessierte im In- und Ausland, vom engagierten Lehrer bis zur Stiftung EVZ, vom Staatsarchiv bis zu deutschsprachigen Mitarbeitern ausländischer Hilfsorganisationen. Hier werden Publikationen und Projekte vorgestellt, engagierte geschichtspolitische Debatten ebenso geführt wie Detailfragen geklärt. Dieses elektronische Diskussionsforum dient dem Austausch von aktuellen Informationen zur Forschung über Zwangsarbeit im Nationalsozialismus, zu Problemen der Vermittlung in Schulen und Ausstellungen, zu Fragen der Nachweisrecherche. Es gibt Rezensionen, Veranstaltungs- und Literaturhinweise etc. Es geht zum Beispiel um:
  • Wer kennt ein bestimmtes Lager, eine bestimmte Firma?
  • Wie ist der aktuelle Stand der Entschädigungsregelungen, auch in Detailfragen?
  • Welche Schulen haben denn schon Erfahrung mit dem Thema, und wie können wir diese Erfahrungen austauschen?
  • Was ist die Reichsbetriebskartei, was sind Hausstandsbücher und wo liegen sie?
  • Welche Tagungen und Ausstellungen zum Thema finden wo statt?
  • Welche Neuerscheinungen gibt es, und wie relevant sind die für mich? 

Die Liste lebt von dem Interesse und dem Engagement der einzelnen Mitglieder. Die Fragen, die Sie stellen, können in der Liste von Kolleginnen und Kollegen beantwortet werden, die Tagungstermine und andere Informationen, die bei Ihnen landen und für andere interessant sind, können darin stehen, über Neuerscheinungen kann darin informiert werden, darin wird auf neue Internetseiten hingewiesen und, und, und ...

Die Liste heißt ns-zwangsarbeit und wird auf dem Listenserver des Historischen Centrums Hagen geführt. Um dafür zu sorgen, daß die Inhalte niveauvoll sind, ist es nötig, sich vorher anzumelden. Wer sich anmeldet, sollte sich auch vorstellen, seine Arbeitsschwerpunkte nennen und evtl. auch auf entsprechende Publikationen verweisen. Die Liste ist nicht zensiert. Das heißt, es gibt keine Vorkontrolle der Beiträge, jedes Mitglied kann Beiträge an die Liste schicken.

Anmeldung unter http://hclist.de/mailman/listinfo/ns-zwangsarbeit (externer Link).

 

[ Seitenanfang ] [ Home ] [ Sitemap ] [ Kontakt ]
© BGW 2000 - 2008. Webmaster: Cord Pagenstecher.
aktualisiert: 15.08.2005