So., 29.06., 11:00 Uhr und 15 Uhr Dampferfahrten: NS-Zeit und Musikfahrt

20.06.2014 09:04

11 Uhr: (Nicht-) Orte der NS-Zeit

Der Nationalsozialismus hat die Topografie Berlins tief geprägt. Ob in heute noch erhaltenen Bauwerken, Denkmälern oder Nicht-Orten -  die Jahre zwischen 1933 und 1945 sind in Form von Spuren und Schichten als historisches Fundament der Stadt stets präsent. Vom Wasser aus verfolgt die Tour anhand dieser Spuren die Geschichten von Berlinern und Berlinerinnen. Die Fahrt wird in Zusammenarbeit mit Studierenden der Humboldt-Universität druchgeführt.

 

 

15:00 Uhr: Wir machen Musik....

... und rollen die Berliner Stadtgeschichte musikalisch auf. Zwischen Klassik, Berliner Gassenhauern und Punk gibt es jede Menge Musik. Sie hören die U-Bahn-Hymne aus der “Linie 1” des Grips-Ensembles und das Flötenkonzert Friedrichs II. “Raus mit den Männern aus dem Reichstag” fordert Claire Waldoff in den zwanziger Jahren, Wolf Biermann besingt den “preußischen Ikarus” an der Weidendammer Brücke und “Rockhaus” feiert den Mauerfall mit dem Lied “Tanzen auf der Mauer”. Wir präsentieren zahlreiche Musikbeispiele und zeigen Ihnen, wo die KomponistInnen und TexterInnen gelebt und gearbeitet haben.

 

Abfahrtstelle: Historischer Hafen, Nähe Märkisches Museum, Märkisches Ufer Höhe Nr. 36
U 2: Märkisches Museum, S / U 8: Jannowitzbrücke

Schiff: Blue Star

 

Erwachsene: 18 €
Kinder bis 14 Jahren frei

 

Kartenverkauf direkt am Schiff und in der
Berliner Geschichtswerkstatt
Goltzstraße 49, 10781 Berlin, U 7: Eisenacher Straße

Tel.: (030) 215 44 50
E-Mail: info@berliner-geschichtswerkstatt.de
www.berliner-geschichtswerkstatt.de

Zurück