Sa., 13. September 2015, 12 - 16 Uhr: Tag des offenen Denkmals - Kohlenhandlung Bruno Meyer Nachfahren

11.09.2015 00:23

Torgauer Straße 24-25, 10829 Berlin - Tempelhof-Schöneberg

 

Die Kohlenhandlung war ab 1937 für den ehemaligen SPD-Reichstagsabgeordneten Julius Leber nach vier Jahren KZ-Haft berufliche Existenz und Basis für seine Widerstandsaktivitäten gegen den Nationalsozialismus. Er war an der Planung des Umsturzversuches des 20. Juli beteiligt. Nach dem Krieg betrieb Annedore Leber dort den Mosaik-Verlag, der die erste Literatur zum Widerstand veröffentliche.

Führungen nach Bedarf durch den Arbeitskreis Lern- und Gedenkort Annedore und Julius Leber. Provisorische Ausstellung zur Bedeutung des Ortes, Gebäude kann derzeit noch nicht begangen werden, weitergehende Informationen.

 

http://maps.tag-des-offenen-denkmals.de/#/denkmal/1188837602897

Zurück