Mo, 13. Juli, 19.00 Uhr: Regina Scheer liest aus ihrem Roman "Machandel"

28.06.2015 21:13

Lesung in der Berliner Geschichtswerkstatt

am Montag, 13. Juli 2015,19.00 Uhr

im Laden der Berliner Geschichtswerkstatt

Goltzstraße 49, 10781 Berlin-Schöneberg

U-Bahnhof Eisenacher Straße

 

Regina Scheer liest aus ihrem Roman "Machandel".

 

Dieser Roman gehört zweifellos zu den bedeutendsten literarischen Zeugnissen

der Wende, wie z.B. auch Eugen Ruges "In Zeiten des abnehmenden Lichts" und Uwe Tellkamps "Der Turm". Regina Scheer gelingt es auf beeindruckende Weise, die jüngste deutsche Geschichtenahezubringen.Aus der Perspektive von 5 Personen, deren Lebenswege sich in dem fiktivenmecklenburgischen Dörfchen "Machandel" kreuzen, werden die Widersprüchehistorischer Abläufe deutlich.

Die Autorin hat Empathie r ihre Figuren und deren Wahrnehmung und Betroffenheit von den Ereignissen. Dadurch erreicht der Roman eine überzeugende historische Genauigkeit. Das Grimmsche Märchen "Von dem Machandelboom" durchzieht den Romanals Leitmotiv und verleiht ihm Tiefe. Zumindest im rchen können die zerstörtenund in ihre Einzelteile zerlegten Elemente menschlicher Existenz wieder geheilt und belebt werden. 

Dieser Roman zeigt einerseits auf, woran die DDR scheiterte, und vermittelt andererseits, welche Ideale und Hoffnungen mit ihr untergegangen sind. - Stoff für Diskussionen und kritische Auseinandersetzungen.

 

Regina Scheer, Machandel, Roman.

München: Albrecht Knaus Verlag, 2014

480 Seiten

ISBN-13: 978-3813506402

gebundene Ausgabe: EUR 22,99

Kindle Edition: EUR 18,99

Zurück