Mi., 6. September 2017, 06:00 - 17:30 Uhr: "berlin liest"

15.08.2017 17:46

Das 17. internationale Literaturfestival ruft zum Auftakt am Mittwoch, 6.September 2017 zwischen 06:00 Uhr und 17:30 Uhr zur Leseperformance "berlin liest" auf. Auch die Berliner Geschichtswerkstatt wird in diesem Jahr wieder ihre Räumlichkeiten für den Lesemarathon "berlin liest" im Rahmen des literaturfestivals 2017 zur Verfügung stellen.
 
"berlin liest" steht in diesem Jahr unter der Überschrift der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Wir freuen uns über selbst verfasste Texte, es dürfen aber auch andere Texte sein. Die diesjährige Leserliste steht nun fest.Die Lesezeit beträgt etwa 20 Minuten.
 
Es wird Kaffee, Tee und andere Getränke geben. Wer möchte, darf das Frühstücks-, Mittags- oder 15-Uhr-Kaffee-Kränzchen-Büffet gern bereichern.
 
Wer möchte, erhält eine Freikarte für die Eröffnungsveranstaltung des Literaturfestivals mit Elif Safak (nach Verfügbarkeit). Ihr könnt gern auch Euer Publikum mitbringen. Morgens um 6 Uhr sitzt man ja doch mehr unter sich.
 
Die erste angemeldete Lesung beginnt um 11:00 Uhr.

Leseliste der Berliner Geschichtswerkstatt zu Berlin liest

17:00 Henriette Molon liest aus ihrem Text "Das Buch der Angst"

16:30 Peter Lassau liest aus "Die große Wanderung" von Hans Magnus Enzensberger

16:00 Bernhard Ka liest aus seinem Buch "Mannsbilder"

15:30 Doris Bewernitz liest aus ihrem Buch "Martha auf dem Schwein"

15:00 Misha Schöneberg liest einen eigenen Text

14:30 Fridolin Mangold

14:00 Markus Seifert liest eigene Texte

13:30

13:00 Sema Binia liest aus "Shanghai fern und wo" von Ursula Krechel

12:30 Marja Asgari

12:00 Sabine Tausch liest aus "Schlattenschammes" von Benno Meyer-Wehlack

11:30 Marita Filipowsky liest aus "Vom Leben auf dem Lande" von Octavia Winkler

11:00 Jürgen Karwelat liest aus "Viva Polonia" von Steffen Möller

10:30

10:00

09:30

09:00

08:30

08:00

07:30

07:00

06:30

06:00

Zurück