75 Jahre Polen-Erlasse - Veranstaltung am 12.3.

06.03.2015 18:02

Am 8. März 1940 gab das Reichssicherheitshauptamt die sogenannten Polen-Erlasse heraus. Am 12. März 2015 informiert eine Veranstaltung über dieses zentrale Instrument nationalsozialistischer Ausgrenzungs- und Ausbeutungspolitik. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen.

Termin:
Donnerstag, 12. März 2015, 19:00 Uhr
Ort:
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften,
Majakowskiring 47, 13156 Berlin (S2 / U2 Pankow, dann Tram M1 bis Bürgerpark)


Die Historikerin Katarzyna Woniak führt in den historischen Kontext und die juristische Praxis der Polen-Erlasse ein. Die Publizistin Ewa Czerwiakowski und der Historiker Cord Pagenstecher präsentieren die Erinnerungsberichte polnischer Zwangsarbeiter in einem Hörstück mit Ausschnitten aus dem an der Freien Universität Berlin angesiedelten Online-Archiv „Zwangsarbeit 1939-1945“ und aus der von der Berliner Geschichtswerkstatt erstellten Zeitzeugen-App. Der Historiker Kurt Schilde berichtet über die „Sozialausgleichsabgabe“ und die Biographie eines der an den Erlassen beteiligten Finanzbürokraten.

Die Veranstaltung wird organisiert von der Freien Universität Berlin/Center für Digitale Systeme und der Polnischen Akademie der Wissenschaften/Zentrum für Historische Forschung Berlin in Kooperation mit der Berliner Geschichtswerkstatt e.V. und dem Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit/Stiftung Topographie des Terrors.

Weitere Informationen unter
http://www.zwangsarbeit-archiv.de/news/2015-03-08-polen-erlasse.html

Zurück