16. bis 20. April 2018: Veranstaltungsreihe "1968" lebendige Erinnerung oder tote Geschichte?

05.02.2018 09:45

„1968“ lebendige Erinnerung oder tote Geschichte?

alle Veranstaltungen im Laden der Berliner Geschichtswerkstatt, Goltzstraße 49, Berlin-Schöneberg um 19.00 Uhr (außer 18.04.2018 um 19.30 Uhr). Wir bitten um telefonische Anmeldung oder Anmeldung per E-Mail.

 

Montag, 16. April 2018 um 19.00 Uhr

zu Gast: Die Autoren Tilman Fichter und Siegward Lönnendonker

Buchvorstellung: Geschichte des SDS 1946-1970

Die neu herausgegebene ausführliche Gesamtdarstellung des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes von seinen Anfängen bis zu seiner Auflösung, eine Geschichte der linken Intelligenz von 1945-1970, die mehr ist als eine Geschichte der antiautoritären Revolte von 1967/68

 

Dienstag, 17. April 2018 um 19.00 Uhr

zu Gast: Peter Schneider, Schriftsteller

Lesung aus dem Buch „Rebellion und Wahn, Mein `68“

Der Autor blättert in seinen Tagebuch-Aufzeichnungen und setzt sich mit den Hoffnungen, Utopien und Verstiegenheiten dieser Zeit auseinander. Es ist kein nostalgischer Rückblick.

 

Mittwoch, 18. April 2018 um 19.30 Uhr

zu Gast: Gretchen Dutschke, Autorin

Lesung aus ihrem neu erschienenen Buch: „1968 - Worauf wir stolz sein dürfen“

Eine persönliche, kritische und solidarische Bilanz des gesellschaftlichen Umbruchs

 

Donnerstag, 19. April 2018 um 19.00 Uhr

zu Gast: Richard Mann, USA, Autor

Lesung aus dem Buch „Living trough turbulent times or sailor, worker, student of mid-Century” in englischer Sprache, Kommentare und Gespräch in Deutsch. Der Autor kam 1968 aus den USA, um am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Politologie zu studieren und geriet in eine turbulente Zeit.

 

Freitag, 20. April 2018 um 19.00 Uhr

zu Gast: Dorian Raßloff, Regisseur

Film: "Mit Jesus auf die Barrikaden - Christ*innen in der 68er-Revolte“

Deutschland 2017, 75 Minuten, Dokumentarfilm von Dorian Raßloff, Interviews u.a. mit Gretchen Dutschke-Klotz, Katja Ebstein, Eva Quistorp, Konstantin Wecker. Dr. Jürgen Treulieb,  Pfarrer Manfred Engelbrecht, Hans-Christian Ströbele, Prof. Dr. Fulbert Steffensky, Dr. Reymar v. Wedel

 

Montag, 14. Mai 2018 um 19.00 Uhr

zu Gast: die Schriftstellerin Barbara Sichtermann und der Schriftsteller Jens Johler

Gespräche, Lesung und Diskussion zu den Schwarzen Protokollen

Zurück